Eine Übungsfirma an den Schulen Eichfeld - nominiert für den Förderpreis 2017

Eine Übungsfirma feiert 25-jähriges Jubiläum

Die Übungsfirma Charta Eichsfeldica GmbH wurde am 2. November 1992 in den Staatlichen Berufsbildenden Schulen Eichsfeld gegründet und feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Aus diesem besonderen Anlass möchte der Förderverein im Jubiläumsjahr den Jugendlichen der 11. Klasse ermöglichen, mit einem eigenen Stand aktiv an der Messe teilzunehmen. Bisher hat die Schule seit Bestehen der Übungsfirma aus finanziellen Gründen nur einmal aktiv an der Messe teilnehmen können.

Jugendliche der 11. Klasse der Fachoberschule arbeiten im Rahmen ihrer Vollzeitausbildung in der schuleigenen Übungsfirma. Eine Übungsfirma handelt mit anderen Übungsfirmen aus der ganzen Welt. Die Übungsfirma bewegt sich in einer internationalen und fiktiven Geschäftswelt. Dabei werden die Arbeitsabläufe in einem Groß- und Einzelhandelsbetrieb für Papier- und Bürobedarf praxisrelevant simuliert. Die aktive Teilnahme an der Messe ermöglicht den Schülerinnen und Schülern mit mehr als 7.000 Übungsfirmen an Schulen, Colleges, Universitäten, Berufsakademien, Unternehmen und Training Centres aus 40 Ländern in Kontakt treten. Sie treffen auf die „Geschäftspartner“, mit denen sie sonst per Brief, Webshop, Mail oder telefonisch kommunizieren.

Die Vorbereitungsarbeiten für die Messe in Sinsheim (Baden-Württemberg) starten mit Beginn des Schuljahres 2017/18. Neben dem regulären Übungsfirmenbetrieb müssen Konzeptionen für den Messeauftritt z.B. Ausstattung des Messestandes, Erstellen von Belegen für den Messebetrieb in mehreren Sprachen sowie die logistische Umsetzung (Fahrt, Unterkunft, Transport) entwickelt werden. Im Vorfeld bereiten die Jugendlichen den Messeeinsatz vor. Sie üben Verkaufsgespräche, planen Messestände, erstellen Info- und Werbematerialien sowie Personaleinsatzpläne. Während der Messe präsentieren sie das Angebot der Übungsfirma, führen Verhandlungen, Ein- und Verkaufsgespräche und werben für ihre Firma. Im Nachgang müssen aufgenommene Bestellungen abgearbeitet werden, neue Geschäftskontakte können in der weiteren Arbeit ausgebaut werden.

Der Förderverein der Staatlichen Berufsbildenden Schulen Eichsfeld e.V. will den teilnehmenden Jugendlichen in Kooperation mit dem Deutschen Übungsfirmenring in Essen die Teilnahme als Höhepunkt ermöglichen.

Die praxisrelevante Ausbildung in der Übungsfirma gewährleistet eine hohe Vermittlungsquote. Die Jugendlichen haben nachweislich einen leichteren Einstieg in die Berufsausbildung und sind in den Betrieben aufgrund ihrer hier gewonnenen berufspraktischen Erkenntnisse schnell einsetzbar.

Mehr Informationen für das Projekt Charta Eichsfeldica GmbH in den Staatlichen Berufsbildenden Schulen Eichsfeld (Thüringen) finden Sie hier: www.sbbs-eic.de

Dieses Projekt ist nominiert für den Förderpreis „Verein(t) für gute Schule“ 2017.

Wir sind eine Spendenorganisation für Bildung. Der Förderpreis „Verein(t) für gute Schule“ wird erst durch Ihre Spende möglich. In diesem Jahr feiern wir unser 5-jähriges Jubiläum. Schenken Sie uns eine Spende unter www.stiftungbildung.org/spenden


Bildrechte: Förderverein der Staatlichen Berufsbildenden Schulen Eichsfeld e.V.

Nominierte Projekte für den Förderpreis 2017

  • Schule für eine bessere Gesellschaft - Norbertusgymnasium - Nominiert für den Förderpreis 2017 Schule für eine bessere Gesellschaft

    Zum Selbstverständnis des Norbertusgymnasiums in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) gehört das soziale Lernen. Mit dem Projekt Soziales Lernen – Ausbildung zum Sportassistenten und Jugendgruppenleiter weitete die Schule die sozialen Lerninhalte auf die sportliche und soziale Betreuung von Kindern und Jugendlichen aus. Im Rahmen des sozialen Lernens machen alle Jugendlichen in der Klassenstufe

    WEITERLESEN

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung: Demonstrierende Jugendliche (c) Jan Bruns Bildung für nachhaltige Entwicklung: Kreative Projekte

    Sie protestieren, starten Projekte – und bilden sogar andere fort: Viele junge Menschen gehen die Zukunftsprobleme heute selbst an. Kitas, Schulen und Unis unterstützen sie durch eine „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ maßgeblich. Das Ziel: Menschen in die Lage versetzen, dass sie ökologische, wirtschaftliche und soziale Probleme zusammen und dauerhaft lösen.

    WEITERLESEN

  • Mit Vielfalt zur Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeit ist für die KGS Dahlem keine Neben-, sondern Hauptsache. Die BNE-Profilierung der Schule spiegelt sich in zahlreichen Aktionen wieder. Diese ermöglichen den Grundschulkindern optimale Rahmenbedingungen für sozial, ökologisch und ökonomisch geprägte Schuljahre. Das Projekt Lebens(T)raum Schöpfung – Gestaltung eines vielfältigen naturverbundenen Schullebens unter den Aspekten einer BNE findet sich

    WEITERLESEN

  • Handyführerschein für Senioren - Kurt-Tucholsky-Schule - nominiert für den Förderpreis 2017 „Diese Schüler haben mir die Angst vor der Zukunft genommen“

    Digital ins Alter: Jugendliche aus zwei Klassen eines 10. Jahrgangs der Kurt-Tucholsky-Schule in Flensburg (Schleswig-Holstein) führen Seniorinnen und Senioren zum Handyführerschein für Senioren. In dem Projekt, das seit September 2016 und mindestens bis Dezember 2017 läuft, haben sich die teilnehmenden Jugendlichen mit den Betriebssystemen „Android“ und „IOS“ von Smartphones auseinandergesetzt

    WEITERLESEN

  • Umweltbewusstsein an der Förderschule in Wevensleben - Nominiert für den Förderpreis 2017 Selbst- und Umweltbewusstsein in einem Projekt

    In der Förderschule für Geistigbehinderte Miteinander in Wefensleben (Sachsen-Anhalt) begeistert die Schülerfirma to – na – flor Alles aus einer Hand die Kinder für das Töpfern, Basteln und Werken. , Die Jugendlichen erhalten seit 2006 die Gelegenheit ihre eigenen handwerklichen Fähigkeiten zu verbessern und die entstandenen Produkte dann zu verkaufen.

    WEITERLESEN

Unseren Newsletter abonnieren

Immer informiert bleiben