Beirat

Beirat

Der Beirat dokumentiert öffentlich die Bedeutsamkeit der Stiftung Bildung. Dieser wird vom Vorstand benannt und ist kein Stiftungsorgan in der Satzung der Stiftung Bildung. Die Stiftung Bildung verbindet damit eine Ehrung der Person.

Die Mitglieder des Beirats werden hier in alphabetischer Reihenfolge vorgestellt.

Porträtfoto von Jutta Allmendinger - Kuratorium

Prof. Jutta Allmendinger Ph. D.

Wissenschaftszentrum für Sozialforschung (WZB), Humboldt-Universität zu Berlin

Es gibt viele Stiftungen, die sich für die Bildung einsetzen. Das ist enorm wichtig. Aber es gibt nur eine „Stiftung Bildung“. Sie bündelt Aktivitäten, führt Akteure zusammen und schafft einen gemeinsamen Raum, in dem man voneinander lernt. Für die gemeinsame Sache.

Porträtfoto von Coen Duetz - Beirat der Stiftung Bildung

Coen Duetz

Geschäftsführender Gesellschafter
Cunnicola Business Angels Invest GmbH

Es ist, wie es ist, aber es kommt darauf an, was Du daraus machst. – Bildung ist die Grundlage für den Eintritt ins Leben und es gilt diese Chancen aktiv zu nutzen. Wir sollten alle daraufhin arbeiten, dass Chancengerechtigkeit insgesamt wieder hergestellt wird. Und dazu leiste ich als Beirat der Stiftung Bildung gern meinen Beitrag.

Porträtfoto von Andreas Martin Hofmeir - Beirat der Stiftung Bildung

Andreas Martin Hofmeir

Berufstubist & Kabarettist
andreas-martin-hofmeir.com

Obwohl – oder vielleicht gerade weil – ich selbst in der ländlichen bayerischen Diaspora aufgewachsen bin und keinen anständigen Beruf erlernt habe (ich bin Berufstubist und Kabarettist), ist mir in meiner Auseinandersetzung mit der gegenwärtigen Entwicklung unserer Welt eines ganz klar geworden: Bildung ist der entscheidendste Faktor für eine gerechtere, friedlichere und lebenswertere Welt. Sie bewahrt uns vor Ausgrenzung durch Analphabetismus, Ungerechtigkeiten durch Ausnutzung von Wissensvorsprung, Verblendung durch mangelndes Urteilsvermögen und Ängsten aufgrund kalkulierter Panikmache.

Wenn wir faire Zukunft für alle Menschen wollen, eine friedliche Koexistenz von Menschen jeglicher Herkunft und jeglicher Couleur, dann müssen wir dafür Sorge tragen, dass unsere Bildung flächendeckend und inkludierend, breit und kreativ, offen und frei zugänglich, erschwinglich und umfassend und vor allem eine Herzensangelegenheit der ganzen Gesellschaft wird. Deshalb freue ich mich außerordentlich über die Stiftung Bildung, die dazu einen unverzichtbaren Beitrag leisten möchte.

Porträtfoto von Hansjörg Hornauer - Beirat der Stiftung Bildung

Hansjörg Hornauer

Stiftung Pfadfinden (BdP), Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb), Charlotte-Rutz-Stiftung für Diakonie

An Stiftungen mitzubauen, sie zu gestalten, Rahmenbedingungen zu formulieren, ist einfach mega! Und noch einmal besser, wenn man auch Erfahrungen aus anderen Stiftungen, und natürlich aus dem eigenen lebenslangen Beruf an einer Brennpunktschule einbringen kann.

Dr. Detlef Horn-Wagner

Erziehungs- und Unterrichtswissenschaftler und (u.a.) Schulcoach
www.hornwagner.de

Schule ist mehr und mehr darauf angewiesen, sich zu öffnen. Das gilt für die Lehrkraft im Klassenraum ebenso wie für die Angebote, Leistungen und Abschlüsse wie für die Kooperationen.
Angesichts der Notlage in vielen Schulen ist es denen kaum noch möglich, mit Bordmitteln diese Not zu wenden und so gesehen sind Fördervereine mehr als notwendig, weil sie Entlastung schaffen aber eben auch zur Öffnung und damit zur Entwicklung beitragen können.

Porträtfoto von Barbara John - Beirat der Stiftung Bildung

Prof.in Barbara John

Vorstandsvorsitzende Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin

Die „Stiftung Bildung“ gehört zu den bedeutsamsten Stiftungsgründungen in dieser Dekade. Sie stärkt und strukturiert nicht nur eine engere Verbindung zwischen den Bildungseinrichtungen und den Eltern, sondern ermöglicht eine größere wirtschaftliche und gesellschaftliche Unabhängigkeit von Schulen und Kitas. Eine unverzichtbare Voraussetzung, um vorschulische und schulische Kultur mit der Lebenswelt zu verbinden.

Porträtfoto von Michael Komorek - Beirat der Stiftung Bildung

Prof. Dr. Michael Komorek

Prorektor der Evangelischen Hochschule Berlin, Professur für Inklusion

Ich freue mich überaus, die Stiftung Bildung mit meiner Expertise und auch weitreichendem Netzwerk in Form der Beiratstätigkeit zu unterstützen: Mein Fokus liegt hierbei auf der stärkeren Verankerung von Inklusion in den Sozialräumen von Kindern und Jugendlichen. Durch die Entwicklung von Programmen zur qualitätsvollen Vernetzung von Bildungseinrichtungen sowie der Kinder- und Jugendhilfe sollten m.E. künftig vermehrt auch Organisationsentwicklungsprozesse angestoßen werden. Es geht um nicht mehr als die Zukunft! Auf dass diese inklusiver und partizipativer ausgestaltet werden kann.

Porträt von Julia Latscha - Beirätin der Stiftung Bildung

Julia Latscha

Autorin & Aktivistin

Gemeinsame Verantwortung sollte die Parole für ein aktives Umgestalten unserer Gesellschaft sein.

Dranbleiben, dabeibleiben, die Sturmsegel hissen und mit voller Kraft voraus. An Bord braucht es Mut zum Scheitern, Möglichkeiten, Gewohntes neu zu hinterfragen, und einen langen Atem, wenn Flaute angesagt ist.

Als Beirätin der Stiftung Bildung setze ich mich für Vielfalt, Inklusion und Chancengerechtigkeit in der Bildung ein.

Dr. Jörg F. Maas

Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen
www.stiftunglesen.de

Lesen ist ein wichtiger Zugang zu jeder Form von Bildung. Eine umfassende Lesekompetenz ist daher eine wesentliche Voraussetzung für die persönliche Entwicklung, Erfolg im Berufsleben und gesellschaftliche Teilhabe.
Aus diesem Grunde unterstützen wir gerne die Stiftung Bildung und sehen sie als wichtigen Partner für unser gemeinsames Anliegen, aus Deutschland ein Leseland zu machen.

Dr. Christoph Mecking

Rechtsanwalt / geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Stiftungsberatung
www.stiftungsberatung.de

Die Initiative zur Stiftung Bildung habe ich seit ihren Anfängen fachlich begleitet. Die Begeisterung der Mitwirkenden ist wirklich ansteckend. Und Bildung macht einfach den Unterschied.

Prof. Dr. Wolfram Meyerhöfer

Mathematikdidaktiker, Lehrer
www.lama.uni-paderborn.de/personen/prof-dr-meyerhoefer.html

‚Beste Bildung‘, das heißt für die Mathematik: Warum rechnet man auf diese Weise? Wie ginge es anders? Auf welche Frage antwortet dieser mathematische Begriff?

Porträtfoto von Mark Rackles - Beirat der Stiftung Bildung

Mark Rackles

Staatssekretär a.D.

Ohne Bildung ist alles nichts, daher hat die Stiftung Bildung eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe, die ich gerne unterstütze. Sie führt die Akteure der Praxis, Politik und Lehre im Interesse einer demokratischen und inklusiven Schule zusammen.

Porträtfoto von Lisa Reimann - Beirat der Stiftung Bildung

Lisa Reimann

Inklusionsberatung
www.inklusionsfakten.de

Durch die Lebensorte Kita und Schule haben Kinder die Chance den Umgang mit Vielfalt zu lernen, vor allem wenn sie dabei auf unterschiedliche Gleichaltrige stoßen. Für eine tolerante, gleichberechtigte und inklusive Gesellschaft braucht es das Lernfeld Kita und Schule, um Vorurteile abzubauen und Merkmale wie Behinderung nicht als “fremd” oder “anders” wahrzunehmen. Inklusive Bildung legt den Grundstein für ein demokratisches Miteinander in einer pluralistischen Gesellschaft.

Dr. Peter Rösner

Leitung Stiftung Louisenlund Internatsgymnasium

Die Stiftung Bildung arbeitet an einem bundesweiten Netzwerk der Schul- und Kita-Fördervereine. Damit entstehen Kommunikationswege, die helfen können, Schulen und Kitas direkt zu erreichen, nicht über den Amtsweg sondern über engagierte Menschen in den Vereinen. Die Stiftung Bildung hat damit ungeheuer großes Potential, gemeinsam mit diesen Menschen Qualitätsentwicklung in Schulen und Kitas in Deutschland voran zu bringen.

Porträtfoto von Nina Schönian - Beirätin der Stiftung Bildung

Nina Schoenian

Geschäftsführerin Trafo.com und Table Media

Bildung kann schon im jüngsten Alter Ungleichheit und Benachteiligung entgegenwirken. Sie ist Schlüssel für ein erfülltes Leben, für tausende Momente voller Neugierde und Magie – dabei gesellschaftlich von allerhöchster Relevanz. Ich freue mich, mit der Stiftung Bildung dort anzusetzen, wo es viel bewegt.

Monika Schulz-Strelow

Unternehmensberaterin / Präsidentin von FidAR e.V.
www.fidar.de

Bildung stiftet Zukunft und bedarf immer mehr des ehrenamtlichen Engagements von Fördervereinen an Kindergärten und Schulen.
Die so bedeutsame Arbeit der vielen ehrenamtlichen Aktiven zum Wohle der jungen Generation nachhaltig zu stärken ist mir ein sehr wichtiges Anliegen. Gerne begleite ich die Stiftung Bildung bei ihren vielfältigen Aufgaben.

Porträtfoto von Marco Splitt - Beirat der Stiftung Bildung

Marco Splitt

Referent für parlamentarische Beziehungen / Politik des Vorstandsvorsitzenden bei Internationaler Bund (IB)

Bildung ist, wenn jeder Mensch entsprechend der eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten gefördert wird – dafür bedarf es bester Chancen von Anfang an. Zusammen mit der Stiftung Bildung freue ich mich auf ein Engagement für mehr Bildungsgerechtigkeit, die unabhängig von kultureller und sozioökonomischer Herkunft ist.

Porträtfoto von Jan Stöß - Beirat der Stiftung Bildung

Staatsrat Dr. Jan Stöß

Staatsrat im Ressort Kinder und Bildung, Freie Hansestadt Bremen

Die erklärten Ziele der Stiftung Bildung – die Förderung der bestmöglichen Bildung für Kinder und Jugendliche und die Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements – teile ich uneingeschränkt und bin deshalb gern bereit, mich für deren Beförderung im Rahmen des Beirates zu engagieren.

Als Staatsrat in einer Bildungsbehörde, in der die Bereiche Schule und Kita unter einem Dach ressortieren, sehe und verstehe ich Bildung als einen kontinuierlichen, kooperativen Prozess, in dem alle Bildungseinrichtungen über institutionelle Grenzen hinweg einen Beitrag leisten – möglichst aufeinander abgestimmt, immer gegenseitig anschlussfähig und mit fairen Chancen für alle Kinder und Jugendlichen.

Porträtfoto von Christine Witthöft - Beirat der Stiftung Bildung

Christine Witthöft

Marketingberaterin & Vertriebsberaterin, UMSATZSCHMIEDE
www.umsatzschmiede.com

Für mich ist Bildung alles und der Start in ein autarkes und zufriedenes Leben. Gerade die Stiftung Bildung schafft es durch Kita- und Schulprojekte dieses bundesweit zu fördern. Wasser, Flüsse, Seen und das Meer liegen mir sehr am Herzen und gerade in diesem Bereich finde ich frühe Aufklärung lebenswichtig. Ich freue mich darauf Öffentlichkeitsarbeits-Impulse und Beratung zu geben und meine Netzwerke in der Metropolregion Hamburg für die Ziele der Stiftung Bildung aufzuschließen.

Erklärfilm: Wie wirkt die Stiftung Bildung?

Ihre Spende…

  • fördert Bildung von jungen Menschen vor Ort, an Kindergärten und Schulen.
  • ist ein direkter Beitrag zur Verwirklichung eines fairen Bildungssystems.
  • hilft bei regelmäßiger Wiederholung als gemeinnützige Stiftung finanziell unabhängig zu bleiben und bestmöglich auf die Bildungsbedarfe reagieren zu können.
  • ist steuerlich absetzbar.
  • hat eine große Reichweite: erfolgreiche Bildungsprojekte werden in unserem Netzwerk verbreitet und Engagierte an Kindergärten und Schulen werden durch uns in ihrer Arbeit gestärkt.

Ihre Ansprechpartnerin für Spenden

Porträtfoto von Katja Hintze - Ansprechpartnerin für Spenden

Katja Hintze
Vorstandsvorsitzende
Büro: +49 (0) 30 8096 2701
katja.hintze@stiftungbildung.org

Spendenkonto Stiftung Bildung

GLS Bank
IBAN: DE43 4306 0967 1143 9289 01
BIC: GENODEM1GLS

Möchten Sie eine Spendenbescheinigung? Dann schicken Sie uns bitte Ihre Adresse an spenden@stiftungbildung.org. Vielen Dank!

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren