Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) & Kooperationen

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) & Kooperationen

Förderpreis "Verein(t) für gute Schule" 2017

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) soll Menschen zu zukunftsgerichtetem Denken und Handeln befähigen: Wie beeinflussen meine Entscheidungen Menschen nachfolgender Generationen oder in anderen Erdteilen? Welche Auswirkungen hat es beispielsweise, was ich esse und einkaufe, welche Fortbewegungsmittel ich nutze oder welche und wie viel Energie ich verbrauche? Welche globalen Mechanismen führen zu Konflikten oder Flucht?

BNE ermöglicht es jeder und jedem Einzelnen, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu überdenken und verantwortungsbewusste Entscheidungen zu treffen. BNE fußt auf den Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen, die am 01. Januar 2016 in Kraft getreten sind. BNE umfasst ökologische, ökonomische sowie soziale Dimensionen. Dabei werden partizipative Methoden verwendet, um kritisches Denken, Teamfähigkeit und Verantwortungsübernahme zu vermitteln.

Stiftung Bildung - Förderpreis "Verein(t) für gute Schule" 2017 - Workshops 5

“Verein(t) für gute Schule”

Kinder erleben ihre Schulzeit als äußerst prägende Lebensphase. Gleichzeitig erlernen sie in diesem Zeitraum bereits ausreichende Gestaltungs-und Handlungskompetenzen, um BNE nicht nur als theoretisches Schulfach zu behandeln, sondern auch in praktischer und selbstständiger Weise umzusetzen. Aktive Teilhabe ist also Grundlage einer nachhaltigen Entwicklung und Bestandteil von BNE. Kinder und Jugendliche müssen beteiligt werden, um Gegenwart und die Zukunft aktiv mitgestalten zu können.

Aufgeschlossenheit, Unvoreingenommenheit und Neugier gegenüber „Anderem“ und „Fremdem“ entwickeln sich nicht über Nacht, sondern in langfristigen Prozessen, die sowohl Erfolge als auch Rückschläge mit sich bringen können. Daher waren auch länger bestehende Initiativen zur Bewerbung um den am „Förderpreis Verein(t) für gute Schule“ 2017 aufgerufen. Wichtig war den Initiatoren, dass die präsentierten Projekte neue Wege zum Umgang mit ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen aufzeigen. Aus 25 eingereichten Projekten hat eine Jury aus Stiftungsvertretern, engagierten Jugendlichen und erfahrenen Pädagogen drei ausgewählt.

In der Broschüre zum Förderpreis 2017  finden Sie alle Preisträger*innen und nominierten Projekte (PDF-Datei), die auch hier noch einmal vorgestellt werden.

Die Preisverleihung des Förderpreises “Verein(t) für gute Schule” 2017 fand am 06. November in Berlin statt. Lesen Sie hierzu die Pressemitteilung und schauen sich die Fotos der Veranstaltung an.

Wenn Sie noch mehr zum Förderpreis wissen möchten – hier finden Sie noch die nominierenden Verbände (PDF-Datei) und das Review der Teilnehmenden.

Förderpreis unterstützen

Möchten Sie mit uns vorbildliche Bildungsprojekte bekannt machen? Ihre direkte Spende hilft uns dabei. Oder möchten Sie sich für den Förderpreis 2021 engagieren? Dann schreiben Sie uns bitte an foerderpreis@stiftungbildung.org


Jetzt den Artikel teilen!

Ihre Ansprechpartnerin

Porträtfoto von Juliane Schulzki - Ansprechpartnerin für für den Förderpreis Verein(t) für gute Kita und Schule

Juliane Schulzki
Büro- und Veranstaltungsmanagerin
Büro: +49 (0) 30 8096 2701
juliane.schulzki@stiftungbildung.org

Pressekontakt

Sarah Pöhlmann, Christina Rothe und Katja Hintze
Tel: +49 (0)30 8096 2701
Mobil: +49 (0)172 168 6820
(Katja Hintze)
presse@stiftungbildung.org

Unseren Newsletter abonnieren

Immer informiert bleiben