Kinderkonferenz

Demokratie lernen schon die Kleinsten

Kita im Familienzentrum Frankenberg
Förderverein: Lebenshilfe-Werk Kreis Waldeck-Frankenberg e.V.

Vorschlagswesen und Beschwerdemanagement für Kitakinder – ist das möglich? Die Kinderkonferenzen zeigen, dass auch schon die Kleinsten an demokratische Prozesse herangeführt werden können.

Eine Meinung zu äußern, sie zu vertreten, dabei aber Respekt vor der Meinung und den Wünschen anderer zu haben, ist nicht für alle Vorschulkinder gleich einfach. An der realen Lebenswelt orientiert, lässt es sich aber gut üben: Soll es mehr Fleischwurst zum Frühstück geben? Welches Geschirr soll angeschafft werden? Welches Klettergerüst gefällt uns am besten? In der Auseinandersetzung erleben die Kinder Partizipation und Selbstwirksamkeit.

Es ist nicht einfach, Vorschulkinder an Entscheidungs- und Gestaltungsprozesse heranzuführen. Oftmals können Kinder ihre Wünsche, Bedürfnisse und Ideen nicht verbal ausdrücken. Sie sind darauf angewiesen, dass sie begleitende Menschen diese Bedürfnisse erkennen und ihnen ein Angebot machen. Dieses können sie dann annehmen oder aber auch ablehnen. Es bedarf einer besonderen Haltung und Einstellung der begleitenden, erziehenden Menschen gegenüber dem Kind. Es fordert von den Erziehenden ein hohes Maß an Empathie, hohe Aufmerksamkeit und gute Beobachtungsgabe. Viel Geduld, Einfallsreichtum und nicht zuletzt eigene Begeisterungsfähigkeit sind ebenfalls notwendig. Das heißt, das Projekt „Kinderkonferenz“ muss von allen beteiligten Erziehenden in der Kita, aber auch von den Eltern zu Hause unterstützt und getragen werden. Die bereits laufenden Projekte machen Mut.

Fotos: Familienzentrum Frankenberg

Dieses Projekt wurde vom Bundesverband der Kita- und Schulfördervereine e.V.  für den Förderpreis 2021 „Gemeinsam stark – Zusammenhalt l(i)eben“ der Stiftung Bildung nominiert.

Möchten Sie Projekte wie dieses und den Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule“ mit Ihrer Spende unterstützen?

Mehr erfahren

Jetzt den Artikel teilen

Ihre Ansprechpartnerin

Porträtfoto von Juliane Schulzki - Ansprechpartnerin für für den Förderpreis Verein(t) für gute Kita und Schule

Juliane Schulzki
Büro- und Veranstaltungsmanagerin
Büro: +49 (0) 30 8096 2701
juliane.schulzki@stiftungbildung.org

Pressekontakt

Sarah Pöhlmann, Christina Rothe und Katja Hintze
Tel: +49 (0)30 8096 2701
Mobil: +49 (0)172 168 6820
(Katja Hintze)
presse@stiftungbildung.org

Unseren Newsletter abonnieren

Immer informiert bleiben