Elementary Excellence

Ein ganzheitlicher Ansatz

Zukunftswerkstatt und Hort Uferstraße, Hanau

Im Vordergrund steht das Kind, nicht der Schüler/die Schüler*in. Das ganzheitliche Konzept des Familiennetzwerks e.V. bietet eine Basis für vielfältige Projektideen.

Selbständiges, eigenverantwortliches und teamfähiges Handeln bei Kindern zu ermutigen und ihre Teilhabe an demokratischen Entscheidungsprozessen zu stärken, ist ein wichtiger Eckpunkt des Konzepts. Die Kinder werden dabei unterstützt, Selbstbewusstsein und soziale Kompetenz aufzubauen und sich für die Lebenssituation anderer zu interessieren. Dazu gehört das Klären der Fragestellung “Wer bin ich und was kann ich gut?“. Um das herauszufinden, können sie an vielfältigen Angeboten teilnehmen.

Action Painting & Hüttenbau (C) Hort Uferstrasse

So bekommen die Kinder durch Ferienprojekte mit sozialem Hintergrund – Besuche in diversen Einrichtungen –  Einblicke in die unterschiedlichsten Lebenssituationen. In zwei Bauwägen, die zu einer Forschungsstation und einer Kreativwerkstatt umgebaut worden sind, können die Kinder ihren Forschungsgeist und ihre Kreativität entdecken. Auch in der Küche helfen sie mit. Handwerkliche und kreative Fähigkeiten sind zu erproben, ein Werkzeugführerschein kann gemacht und auf dem Außengelände Hütten gebaut werden. „Wie funktioniert unsere Stadt?“ Bei vielfältigen und nachhaltigen Ausflugsangeboten in der Stadt und im Umland lernen die Kinder die Heimatregion kennen.

Damit die Kinder technische und IT-Kennnisse erwerben können, gibt es Roboter- und Programmierworkshops und es wurden Filmkameras angeschafft. So können auch Film-, Radio-, Foto- und Zeitungprojekte realisiert werden. Verständnis für die Natur und die Umwelt wird in nachhaltigen Umwelt- und Naturprojekten entwickelt. Ein Bauernhofbesuch zur Mithilfe bei der Kartoffelernte und die Planung von Hochbeeten machen hier viel Spaß.

Die Kinder bekommen zudem die Chance, eine gute sprachliche und lernmethodische Kompetenz aufzubauen. Die Angebote dazu sind wöchentlich wechselnde Lese-, Vorlese- & Hörspiel-Angebote und in den Ferien Theater-, Film-, Radio- und Zeitungsprojekte. In den Workshops „Lernen lernen“ können sich die Kinder erarbeiten, wie sie am besten lernen und sich Wissen nachhaltig aneignen.

Nominiert für den Förderpreis "Verein(t) für gut Kita und Schule" 2020 "Elementary Excellence"

Der Kitaförderverein

Das Familiennetzwerk Hanau e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 2003 als privater Hort Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren betreut. Seit der Gründung hat sich die Gesellschaftsstruktur im Stadtteil stark verändert. Sie wurde multikultureller und der Anteil sozial schwacher Familien, aber auch die Zahl der Alleinerziehenden wuchs. In Folge veränderte sich auch der Förderbedarf der betreuten Hortkinder. Das Konzept „Elementary Excellence“ kommt dieser Entwicklung entgegen.


Dieses Projekt wurde vom Landesverband der Kita- und Schulfördervereine in Hessen für den Förderpreis 2020 – Chancengerechtigkeit l(i)eben – der Stiftung Bildung nominiert.

Möchten Sie Projekte wie dieses und den Förderpreis mit Ihrer Spende unterstützen? Mehr erfahren

Titelfoto: Hafenbesuch – (C) Hort Uferstrasse

Jetzt den Artikel teilen!

Ihre Ansprechpartnerin

Porträtfoto von Juliane Schulzki - Ansprechpartnerin für für den Förderpreis Verein(t) für gute Kita und Schule

Juliane Schulzki
Büro- und Veranstaltungsmanagerin
Büro: +49 (0) 30 8096 2701
juliane.schulzki@stiftungbildung.org

Pressekontakt

Sarah Pöhlmann, Christina Rothe und Katja Hintze
Tel: +49 (0)30 8096 2701
Mobil: +49 (0)172 168 6820
(Katja Hintze)
presse@stiftungbildung.org

Unseren Newsletter abonnieren

Immer informiert bleiben