Partizipation im Schulalltag

Mitbestimmung per Klassenrat

Gerhard-Hauptmann-Schule, Kiel
Förderverein der Gerhart-Hauptmann-Schule e.V.

Der kulturelle Hintergrund der Schüler*innen der Gerhard-Hauptmann-Schule ist vielfältig und bunt. Da ist es manchmal schwierig, ein richtiges Zugehörigkeitsgefühl zu entwickeln.

Für umso wichtiger halten es Schulleitung, Lehrkräfte und Förderverein, der partizipativen Arbeit einen bedeutenden Raum zu schaffen. Die aktive Teilhabe der Kinder am Schulalltag soll gestärkt und unterstützt werden. 

Für viele Schüler*innen ist die Schule längst nicht nur Bildungsort, sondern auch Lebensraum. Denn mehr als die Hälfte der Kinder verbringt einen Großteil ihres Tages in der Einrichtung. Klassenrat und Schüler*innenparlament ermöglichen eine direkte Einflussmöglichkeit auf die Gestaltung dieses Lebensraums. Die Kinder lernen dabei, ein Verantwortungsgefühl für die eigenen Entscheidungen zu entwickeln, und sie erleben, dass eigene Ideen umgesetzt werden können. 

Einmal wöchentlich findet der Klassenrat in den 3. und 4. Klassen sowie das Schüler*innenparlament statt. In geschütztem Rahmen erfahren die Kinder, wie Mitbestimmung funktionieren kann. Beispielsweise wurden Regelschilder zur Toilettennutzung von Schüler*innen künstlerisch erstellt. Um das Fußballspielen auf dem Schulhof fair zu gestalten, wurden Schiedsrichter*innen bestimmt und gemeinsame Regeln aufgestellt. Die Pause ist ohnehin ein häufiges Thema im Klassenrat und dem Schüler*innenparlament, da gibt es viele Situationen mit Regelungsbedarf. Abstimmen, Zuhören, gegenseitige Wertschätzung und ein respektvoller Umgang miteinander sind für ein Gelingen notwendig und lassen sich in den Gremien bestens lernen und erproben.  

Übrigens: die Website www.derklassenrat.de gibt Hilfestellungen für die Ein- und Durchführung demokratischer Gremien in Schulen. 

Fotos: Gerhart Hauptmann Schule Kiel; Symbolbild im Titel: analogicus/pixabay

Dieses Projekt wurde vom Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Schleswig-Holstein e.V. ​ für den Förderpreis 2021 „Gemeinsam stark – Zusammenhalt l(i)eben“ der Stiftung Bildung nominiert.

Möchten Sie Projekte wie dieses und den Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule“ mit Ihrer Spende unterstützen?

Mehr erfahren

Jetzt den Artikel teilen

Ihre Ansprechpartnerin

Porträtfoto von Juliane Schulzki - Ansprechpartnerin für für den Förderpreis Verein(t) für gute Kita und Schule

Juliane Schulzki
Büro- und Veranstaltungsmanagerin
Büro: +49 (0) 30 8096 2701
juliane.schulzki@stiftungbildung.org

Pressekontakt

Sarah Pöhlmann, Christina Rothe und Katja Hintze
Tel: +49 (0)30 8096 2701
Mobil: +49 (0)172 168 6820
(Katja Hintze)
presse@stiftungbildung.org

Unseren Newsletter abonnieren

Immer informiert bleiben