Lebenspraktische Bildung – Gesunde Ernährung Inklusiv

Fit für den Alltag: Schüler*innen lernen Praktisches

Sekundarschule Olpe mit Teilstandort in Drolshagen e.V.

„Dazu gehören und sich entfalten können“. Das ist der Leitgedanke der  Sekundarschule Olpe und deshalb ist die lebenspraktische Förderung wichtiger Bestandteil des Schulkonzeptes.

Ob Kochen, Backen und Einkaufen oder der Anbau von Pflanzen – die Schüler*innen bewältigen hier nicht nur hauswirtschaftliche Aufgaben. Sie erwerben ganz praktisch wichtige Fähigkeiten für den Alltag, und das macht sie immer selbständiger. Wie nebenbei lernen sie die belebte Natur kennen, Merkmale des pflanzlichen Lebens identifizieren und sie mit wichtigen Funktionen verbinden (Wachstum, Ernährung, Vermehrung). Daraus entsteht schnell mehr Verantwortungsbewusstsein für sich und die Natur.

Das Frühstück wird zubereitet (C) Sekundarschule Olpe

Lebenslanges Lernen und Alltagslernen stellen eine lebenspraktische Ergänzung zum Klassenunterricht dar und können zur Verbesserung der gegenwärtigen und zukünftigen Lebenssituation beitragen. Die Planung eines gesunden Frühstücks zum Beispiel wirft viele Fragen auf: Was brauchen wir? Wo bekommen wir das her? Wie kommen wir dahin? Was kostet das? So werden logistische und mathematische Themen geklärt, der Supermarkt nach guten und nachhaltigen Waren durchforstet und am Ende auch noch gemeinsam überlegt, wie man selbst durch Anpflanzungen für frische Lebensmittel sorgen kann.

Das Projekt soll in Zukunft nicht nur zusätzlich als Ferienangebot geplant, sondern auch dauerhaft in das Schulprogramm implementiert werden.

Nominiert für den Förderpreis 2020: "Lebenspraktische Bildung – Gesunde Ernährung Inklusiv"

Der Schulförderverein

Der Förderverein der Sekundarschule Olpe mit Teilstandort in Drolshagen e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, den Schultag für die Kinder attraktiver zu gestalten. Er unterstützt unter anderem soziale und gesundheitsbezogene Projekte und betreibt das Schulcafé.


Dieses Projekt wurde vom Bundesverband der Kita- und Schulfördervereine e.V.  für den Förderpreis 2020 – Chancengerechtigkeit l(i)eben – der Stiftung Bildung nominiert.

Möchten Sie Projekte wie dieses und den Förderpreis mit Ihrer Spende unterstützen? Mehr erfahren

Symbolisches Titelfoto:  (C) Bernadette Wurzinger/Pixabay

Jetzt den Artikel teilen!

Ihre Ansprechpartnerin

Porträtfoto von Juliane Schulzki - Ansprechpartnerin für für den Förderpreis Verein(t) für gute Kita und Schule

Juliane Schulzki
Büro- und Veranstaltungsmanagerin
Büro: +49 (0) 30 8096 2701
juliane.schulzki@stiftungbildung.org

Pressekontakt

Sarah Pöhlmann, Christina Rothe und Katja Hintze
Tel: +49 (0)30 8096 2701
Mobil: +49 (0)172 168 6820
(Katja Hintze)
presse@stiftungbildung.org

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren