Von der Idee bis zur eigenen Ausstellung

Mit Druckkunst Unterschiede überwinden

Die Schüler*innen einer Grundschule in Halle (Saale) gründeten im Rahmen eines Chancenpatenschaften-Projekts eine tolle Kunst-AG, in der sie nicht nur kreativ wurden, sondern sich selbst und ihre Tandempartner*innen besser kennenlernten.

Inspiration vor der eigenen Haustür

Die Schüler*innen spazierten auf der Suche nach Ideen einfach nach dem Unterricht gemeinsam durch die Neustadt in Halle (Saale). Unterstützung hatten die Kinder durch Johanna Richter. Sie arbeitet als freie Dozentin und Gestaltungsvermittlerin für Kunst, Design und Innenarchitektur. Nach kurzer Zeit stand das Thema für ihr Projekt fest: Stadt – Inspirationen: Wie sehen Häuser aus? Wie wohnen wir? Wie möchte ich wohnen?

Fantasievolle Städte und Landschaften entstehen

Gemeinsam mit ihrer Leiterin entwickelten die Tandems ihr mehrwöchiges Projekt und einigten sich auf verschiedene Themenblöcke. Zu Beginn hieß es erst einmal testen. Die Schüler*innen probierten die verschiedenen Materialien aus und fertigten die ersten Skizzen und Portraits an. Danach füllte jedes Kind ein eigenes Skizzenbuch, um das Beobachtete festzuhalten.

Dann kam endlich mit Tusche und Feder Farbe ins Spiel. Die Kinder probierten Stempel aus und auf den weißen leeren Blättern entstanden kreative Fantasielandschaften und -städte, danach verschiedene Muster, die die Strukturen an Wänden nachbilden sollten. Die kleinen praktischen Übungen halfen den Kindern, um im nächsten Schritt eigene Stempel herzustellen. Ihr großer Plan: eigene Postkarten.

Am Ende des Chancenpatenschaften-Projekts planten die Tandems eine eigene Ausstellung und zeigten voller Stolz ihre künstlerischen Werke.

Kinderzeichnung 1 - Von der Idee zur eigenen Ausstellung
Kinderzeichnung 2 Von der Idee zur eigenen Ausstellung
Kinderzeichnung 3 Von der Idee zur eigenen Ausstellung

Chancenpatenschaften stärken den Zusammenhalt

Die Kinder haben sich in der Kunst-AG intensiv über die verschiedenen Techniken ausgetauscht, eigene Ideen diskutiert und gesehen, was kann ich, was können die anderen – was kann ich von den anderen lernen?

Kunst und Kreativität wurden bewertungsfrei erfahren. Erfolgserlebnisse bei der eigenen Arbeit spüren und sich am eigenen Werk erfreuen – das war für viele Kinder eine neue Erfahrung.

Der Zusammenhalt innerhalb der Gruppe war großartig und ist Dank der Chancenpatenschaften gewachsen! Die Kunst-AG wurde so zu einem Begegnungsraum, in dem die unterschiedlichen Lebensumstände der Kinder keine Rolle mehr spielten. Die Tandempartner*innen lernten durch die Unterstützung von Johanna Richter von- und miteinander.

Machen auch Sie mit bei den Chancenpatenschaften!

Mit dem Programm Chancenpatenschaften bringen wir Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Teilhabechancen zusammen. Die Chancenpatenschaften werden gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Bundesprogramms „Menschen stärken Menschen“. Sie haben auch Förderbedarf oder eine Projektidee? Gern beraten und unterstützen wir Sie bei der Antragstellung! Hier finden Sie weitere Informationen zum Förderprogramm sowie Ihre Ansprechpartner*in.

Kinder beim Zeichnen
Kinder zeichnen auf Papier

Wirksam und transparent spenden

DZI Spendensiegel
Logo der Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Logo des PHINEO-Wirkt-Siegels

Die Stiftung Bildung ist für ihre Arbeit mit dem DZI-Spendensiegel ausgezeichnet.
Mehr erfahren

Als Unterzeichnerin der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“ verpflichten wir uns zudem zu höchster Spendentransparenz. Mehr erfahren

Die Stiftung Bildung wurde für ihr wirkungsvolles Engagement mit dem PHINEO „Wirkt-Siegel“ ausgezeichnet.
Mehr erfahren

Unseren Newsletter abonnieren

Immer informiert bleiben