Handwerkerstübchen – Wer will fleißige Handwerker sehen

Früh übt sich, wer Meister*in werden will. Die Bauernhofkita fördert die handwerklichen Fähigkeiten ihrer Kinder!

Kurzbeschreibung

Gemäß dem Sprichwort „Früh übt sich, wer Meister*in werden will“, möchte die Bauernhofkita in Neubrandenburg Kindern ihre Fähigkeiten im handwerklichen Bereich entdecken lassen und damit die Liebe zum Handwerk fördern. Um ihren Kindern einen Einblick in verschiedene Handwerksberufe zu geben, baut die Kita in Kooperation mit örtlichen Handwerkermeister*innen eine kleine Handwerksstube. In der Handwerksstube gibt es einen Tischler*innenbereich, einen Bereich zum Schneidern und einen Bereich zum Korbflechten. Die Kinder können sich hier (mit Unterstützung) frei ausprobieren und erste handwerkliche Fertigkeiten entwickeln.

Infobox

Schulform:

Bauernhofkita

Schulförderverein:

ADHS Förderkreis e. V.

Bundesland:

Mecklenburg-Vorpommern

Methoden:

Sägen, Feilen, Bohren

Themen:

Holz, Nachhaltigkeit, Bauen

Vernetzung:

Lokale Betriebe und Vereine

„“Guck mal, guck mal Mama was wir heute genäht haben.“ Mädchen 5 Jahre Im Nähkurs haben sie kleine Schlüsselanhänger genäht. Beim Abholen lief dieses Mädchen freudestrahlend auf ihre Mutter zu. Spätestens in solchen Momente weiß ich warum ich Erzieher geworden bin.“

Projektleiterin

Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation, der Wolfgang Dürr Stiftung, können wir von der Stiftung Bildung vielseitige, wirksame und innovative Projekte von Kindern, Jugendlichen und ehrenamtlich Engagierten an Schulen und Kitas umsetzen.

Mit Ihrer Spende können Sie uns dabei helfen, dass die Ideen und Vorhaben vor Ort langfristig realisiert werden können.

Logo der Stiftung Bildung
Logo der Wolfgang Dürr Stiftung - Partnerin der Stiftung Bildung

Unseren Newsletter abonnieren

Immer informiert bleiben